EFRE Fond

Hintergrund und Ziel 

Die SWA Neumühle ist aufgrund der infrastrukturellen Voraussetzungen bisher gezwungen die Gebäude wärmetechnisch auf Basis von leichtem Heizöl zu versorgen. Dieser Aspekt soll jedoch auf Basis der Flusswärmenutzung sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht geändert werden. Vor diesem Hintergrund wird die Möglichkeit der Wärmeversorgung auf Basis von Gewässerwärme untersucht. 

Umsetzung 

In diesem Zusammenhang ist der Bau eines Flusswärmetauschers zur Entnahme von Gewässerwärme aus dem Mühlgraben der Weißen Elster vorgesehen. Der Flusswasserteilstrom, welcher über den Wärmetauscher geführt wird, reduziert sich dabei minimal (abhängig von der Entzugsleistung). Der Vorlauf des Flusswärmetauschers wird auf das kalte Nahwärmenetz gegeben und über dieses an einer Wärmesenke respektive Wärmepumpe transportiert 

Untersucht werden soll im Rahmen der Studie, welche 

a) Bauform 

b) Materialauswahl und 

c) Einbaulage der Flusswärmetauscher erhalten soll